Mit Java Unterstützung      Direct Shop-in
Home News Shop AGB Dienstleistungen Informationen Über uns Impressum Links
 
  Abbrennen von Feuerwerken Verkauf Großfeuerwerk Verkauf Silvesterfeuerwerk
 

Ihre Position: AGB -> Abbrennen von Feuerwerken

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Durchführung von Feuerwerken
  • § 1   Gage
  • § 2   Übernachtung und Verpflegung
  • § 3   Ton- und Bildmitschnitte
  • § 4   Abbrennplatz und Sicherheit
  • § 5   Höhere Gewalt
  • § 6   Stornierung
  • § 7   Vertragspartnerwechsel
  • § 8   Haftung des Vertragspartners
  • § 9   Haftung aus unerlaubter Handlung
  • § 10   Musik und GEMA-Gebühren
  • § 11   Einreise- und Arbeitsbewilligung fürs Ausland
  • § 12   Gagengeheimnis
  • § 13   Nebenabsprachen
  • § 14   Rechtsbeziehung und Gerichtsstand
  • § 15   Allgemeine Bestimmungen

    § 1  Gage

    Bei Aufträgen unter EURO 2.500,00 ist die Vertragssumme am Tag der Veranstaltung vor dem Abbrennen des Feuerwerks der Firma PYROMANIA Joachim Kern oder ihrem beauftragten Pyrotechniker in bar oder Scheck zu bezahlen. Bei Aufträgen ab EURO 2.500,00 ist die Hälfte der Vertragssumme 14 Tage vor dem Feuerwerk per Scheck oder Überweisung, die zweite Hälfte am Tag der Veranstaltung vor Abbrennen des Feuerwerks in bar oder Scheck zu bezahlen. Bei einem Silvesterfeuerwerk ist die erste Hälfte zum 1. Dezember zu bezahlen, die zweite Hälfte spätestens an Silvester vor dem Abbrennen des Feuerwerks. Bei Auslandsaufträgen ist die Vertragssumme 21 Tage vorher per Auslandsüberweisung zu begleichen. Der Pyrotechniker ist befugt, das Feuerwerk bei nicht erfolgter voller Begleichung der Vertragssumme nicht abzubrennen. Die Vertragssumme ist rein netto ohne jegliche Abzüge (Skonto, usw.) zzgl. der z.Zt. gültigen Mehrwertsteuer zu begleichen.
    Oder es gelten die Bedingungen des Engagementvertrages.


    § 2  Übernachtung und Verpflegung

    Sollte eine Hotelübernachtung notwendig sein (abhängig von der Entfernung des Veranstaltungsortes und dem Abbrennzeitpunkt), trägt der Vertragspartner die Kosten und verpflichtet sich, Hotelzimmer mit Dusche, WC und Frühstück zu buchen. Der Vertragspartner verpflichtet sich, die Pyrotechniker und deren Helfer während des gesamten Auf- und Abbaus ausreichend mit Essen und alkoholfreien Getränken zu versorgen (Catering bzw. Kostenpauschale EURO 20,00 pro Person und Tag).
    Oder es gelten die Bedingungen des Engagementvertrages.


    § 3  Ton- und Bildmitschnitte

    Der Vertragspartner oder andere Personen dürfen ohne Zustimmung von PYROMANIA keine Mitschnitte des Feuerwerks auf Ton- oder Bildträger vornehmen.

    § 4  Abbrennplatz und Sicherheit

    Der Vertragspartner hat dafür zu sorgen, dass ein geeigneter Abbrennplatz zur Verfügung gestellt wird, damit alle Sicherheitsanweisungen des Pyrotechnikers bzw. sicherheitstechnische Auflagen der zuständigen Behörden eingehalten werden können. Der Vertragspartner und dessen Mitarbeiter müssen die Sicherheitsvorschriften von PYROMANIA genau beachten. Außerdem haben sie die einschlägigen gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften sowie Vorschriften des Gewerbeaufsichtsamtes oder anderer zuständiger Behörden einzuhalten.

    § 5  Höhere Gewalt

    Betriebliches und persönliches Risiko für die Abwicklung der Veranstaltung trägt der Veranstalter. Bei schuldhafter Vertragsverletzung durch den Vertragspartner bzw. dessen Mitarbeiter ist der Pyrotechniker nicht verpflichtet, das Feuerwerk abzubrennen. Bei anderen Ereignissen, die infolge höherer Gewalt (Unfall, Unwetter, Stürme ab Windstärke fünf, usw.) die Nichterfüllung des Vertrages zur Folge haben, wird 80 % der vereinbarten Vertragssumme fällig. Grundsätzlich wird bei Niederschlag abgebrannt.

    § 6  Stornierung

    Bei Stornierung oder Annullierung durch den Veranstalter gilt (vom 1. Aufbautag ausgehend):

  • bis 4 Wochen vorher: 10 % der Vertragssumme zzgl. Mwst.

  • bis 3 Wochen vorher: 20 % der Vertragssumme zzgl. Mwst.

  • bis 2 Wochen vorher: 30 % der Vertragssumme zzgl. Mwst.

  • bis 1 Wochen vorher: 50 % der Vertragssumme zzgl. Mwst.

  • bis 4 Tage vorher: 75 % der Vertragssumme zzgl. Mwst.

  • bis 1 Tag vorher: 100 % der Vertragssumme zzgl. Mwst.


  • Je nach Art des Feuerwerks wird ein Teil des bezahlten Stornobetrags bei einem anderen Feuerwerk vergütet.
    Oder es gelten die Bedingungen des Engagementvertrages.

    § 7  Vertragspartnerwechsel

    Vertragspartnerwechsel, auch infolge von Neuverpachtung, Verkauf, Tod, u.a. lösen den Vertrag nicht auf. Der Vertragspartner ist für die Übernahme des Vertrages durch den neuen Vertragspartner voll haftbar.

    § 8  Haftung des Vertragspartners

    Für Schäden oder Nichtabbrennen, die durch Nichtbeachtung der Anweisung des Pyrotechnikers entstehen (Nichtbeachten der Sicherheitsanweisungen, Behinderung beim Aufbau oder Abbrennen, Beschädigung des Feuerwerkequipments oder -materials durch Dritte oder Tiere, keine Abschussplatzgenehmigung, keine oder ausreichende Absperrung, usw.) haftet allein der Vertragspartner. PYROMANIA haftet nicht für Materialschwankungen und elektrische oder elektronische Fehlfunktionen sowie nicht vorhersehbare äußere Einflüsse (Feuchtigkeit, Sicherheitsabstände, Dritte, Tiere, mangelnde Absperrung, usw.).

    § 9  Haftung aus unerlaubter Handlung

    PYROMANIA haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden, die durch sie oder seine Erfüllungsgehilfen schuldhaft verursacht werden. Die Haftung ist jedoch der Höhe nach auf den Umfang der allgemeinen Betriebshaftpflichtversicherung von PYROMANIA beschränkt (EURO 2 Mio.), es sei denn, es geht um Fälle der groben Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes.

    § 10 Musik und GEMA-Gebühren

    Für Begleitmusik während des Feuerwerks muss eine funktionstüchtige Musikanlage mit CD- und Kassettenabspielgerät vorhanden sein. Für die zum Feuerwerk gespielte Musik muss der Vertragspartner GEMA-Gebühren entrichten.

    § 11 Einreise- und Arbeitsbewilligung fürs Ausland

    Findet die Veranstaltung im Ausland statt, d.h. außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, ist der Vertragspartner verpflichtet, für Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung zu sorgen und diese PYROMANIA zuzusenden.

    § 12 Gagengeheimnis

    Der Vertragspartner verpflichtet sich ausdrücklich, keinem Dritten Auskunft über die vereinbarte Vertragssumme oder sonstige Vertragsinhalte zu geben. Bei Zuwiderhandlung zahlt der Vertragspartner an PYROMANIA das dreifache der Vertragssumme als Konventionalstrafe.

    § 13 Nebenabsprachen

    Nebenabsprachen oder Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.

    § 14 Rechtsbeziehung und Gerichtsstand

    In der Bundesrepublik Deutschland oder im Ausland, auch bei Übersetzung des Vertrages in eine andere Sprache, ist der deutsche Text und als Ergänzung das BGB für jeden Rechtsstreit maßgebend. Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrages anfechtbar bzw. unwirksam, so wird die Gültigkeit des übrigen Vertrages hierdurch nicht berührt. Gerichtsstand für alle Rechtsstreite ist der Geschäftssitz der Firma PYROMANIA.

    § 15 Allgemeine Bestimmungen

    Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.

    nach oben